Sie sind hier: Startseite Aktuelles

Pressemitteilungen


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 |
13. Oktober 2021:

Kreisvorsitzenden-Konferenz am 30. Oktober 2021


Über den künftigen Kurs der Partei und die Wahl des Bundesvorstandes wird am 30. Oktober 2021 auf einer Konferenz der CDU-Kreisvorsitzenden beraten. Eine wichtige Sitzung. Danach wird über den weiteren "Fahrplan" von Präsidium und Bundesvorstand entschieden. Unser Kreisvorsitzender Werner Kalinka MdL wird an der Tagung teilnehmen.



12. Oktober 2021:

Zur Arbeit der Partei


Hinsichtlich der Lage und der Notwendigkeiten der CDU hatte der Kreisvorstand der CDU im Kreis Plön für den Landesparteitag am 14. Aug. 2021 den nachfolgenden Antrag eingebracht. Er wurde an den Landesvorstand überwiesen, geht also in weitere Beratungen ein. "Die CDU orientiert sich in ihrer Arbeit an den Inhalten und Zielen einer Volkspartei der Mitte. Dies umfasst die Wahrnehmung aller relevanten Themen, insbesondere denen der Wirtschaft, des Sozialen, der Umwelt, des Klimas, der Sicherheit und der Finanzen. Sie macht allen Bürgerinnen und Bürgern, die darin ihre politischen Ziele sehen, das Angebot zur Mitarbeit. Die CDU ist die Partei aller Generationen. Dies soll sich auch bei Kandidaturen auf allen Ebenen widerspiegeln. Ob für Parlamente oder die kommunalen Vertretungen: Die Entscheidung, wer für die Partei kandidiert, fällt der Satzung entsprechend durch die freie und geheime Wahl der Mitglieder. Benachteiligungen aufgrund des Geschlechtes, Alters oder anderer Kriterien sind unzulässig. Werte sind für eine Partei, deren Mitglieder und Wähler wichtig. Eine Partei ist eine Gemeinschaft, in der das Mit- und Füreinander wie auch der Stil von (kontroversen) Diskussionen von Bedeutung sind. Austritte und Unzufriedenheiten sind nicht wenig darin begründet, dass hier Defizite gesehen werden. Die CDU muss darauf intern wie in der Außendarstellung achten. Die Werbung neuer Mitglieder ist notwendig. Dies ist für die Präsenz vor Ort, die Kommunalpolitik wie die Umsetzung der Ziele der CDU von erheblicher Bedeutung. Neueintritte gibt es seit längerem nicht in dem Maß, wie die Partei Abgänge zu verzeichnen hat. Deshalb muss ein Schwerpunkt der künftigen Parteiarbeit in diesem Bereich gesetzt werden. Arbeitskreise, Sitzungen, Veranstaltungen und andere Formen der Parteiarbeit müssen attraktiv sein. Sie sollten ein tatsächliches Forum der Möglichkeit des "sich Einbringens" sein und wo geboten der Diskussion sein. Image und Erfolg einer Partei sind auch davon abhängig, ob sie in ihren eigenen Ansprüchen dem gerecht wird. Digitale Formen der Kommunikation und ggf. Entscheidungen haben auch in den Parteien – vor allem Corona-bedingt – an Bedeutung gewonnen. Darüber darf aber nicht vergessen werden, dass dies deutlich nicht für alle Mitglieder gilt. Termine in Präsenz haben, wenn möglich, Vorrang."



8. Oktober 2021:

Die Mitglieder beteiligen


CDU-Kreisvorsitzender Werner Kalinka MdL: "Hinter Armin Laschet liegt eine schwere Zeit. Er hat viel einstecken müssen. Aber er trägt auch nicht wenig Verantwortung für die Lage der CDU. Sein Rückzug vom Bundesvorsitz ist folgerichtig. Er sollte nicht versuchen, die weitere Entwicklung vorzubestimmen. Da haben die Mitglieder gewichtig mitzureden. Sie sind in der Partei, damit sie mit entscheiden können. Dies gilt umso mehr in einer Lage, in der es um sehr viel geht. Wie jetzt. "Ziehen" die Mitglieder nicht mit, wird es noch schwieriger."



6. Oktober 2021:

Es geht in eine neue Richtung


Die Grünen haben es zuerst kundgetan, die FDP folgt: Es geht in Ampel-Gespräche, also mit der SPD. Dies ist eine Ansage, in welche Richtung es gehen soll. Natürlich soll die Jamaika-Tür in Berlin nicht völlig geschlossen werden - strategisch auch aus Sicht der Grünen und der FDP nur folgerichtig. Aber auch realistisch? Es war gut, auch seitens der Union Gespräche zu führen und Regierungsbereitschaft zu zeigen. Jetzt ist es aber an der Zeit, die Lage so zu sehen, wie sie ist.



29. September 2021:

Verkehrssicherheit Thema im Landtag


In der Debatte des Landtages zur Verkehrssicherheit hat unser Vorsitzender Werner Kalinka MdL die Radwege und deren Hauptprobleme angesprochen: Hohe Kosten und Wurzelwerk durch Bäume (Aufbrüche). Weitere Themen: mehr Tempolimits in engen Straßenbereichen, vor KiTas, Schulen, Heimen wie auch die Sicherheit bei Kreuzungen. Stichwort: Mehr Kreisel. Zudem hat er angeregt, mehr Wildunfallwarnstellen zu schaffen. Also die Themen, die Bürgerinnen und Bürger bei uns beschäftigen und die der Plöner Kreistag auf unseren Antrag hin am 16. September 2021 beschlossen hat.



28. September 2021:

Jahreshauptversammlung der CDU Heikendorf


Prima Stimmung und große Harmonie auf der JHV der Heikendorfer CDU. Viel Dank für Kathrin Güldenzoph, die aus beruflichen Gründen nicht erneut als Vorsitzende kandidierte, aber wie Dr. Thies-Peter Otzen zur Stellvertreterin gewählt wurde. Zum neuen Vorsitzenden wurde Michael Gaschler gewählt, weitere Mitglieder des Vorstandes sind Joachim Wiedemann, Jochen Kewitz, Ina Schultheiß und Claus Asmussen. Viel Erfolg! Für 50- bzw. 25jährige Mitgliedschaft wurden Walter Bischoff und Jürgen Krohn geehrt. Tade Peetz, mit großartigen 70,7% zum hauptamtlichen Bürgermeister gewählt, gab wie der Vorsitzende der Fraktion, Hans-Herbert Pohl einen Überblick über aktuelle und künftige Aufgaben. Themen u.a. im Bericht unseres Kreisvorsitzenden Werner Kalinka MdL: Neubau Heinrich- Heine-Schule, Sicherheit im Straßenverkehr, Schuldenbremse, Gewerbegebiete, Wasserstoff und die Munitionsaltlasten in der Ostsee.



28. September 2021:

Über Ursachen und Folgerungen sprechen


Das ist deutlich: Im Bund nur noch 24,1 % für CDU/CSU = Minus 8,9%, in Schleswig-Holstein 12% Minus. Die CSU fährt das schlechteste Wahlergebnis seit 1949 ein. M-V, Sachsen, Thüringen, Berlin – mehr als dramatisch. Die Zahl der Mandate ist mit 196 für die Union im Bundestag deutlich reduziert, in S-H sind es noch 6. Genauso viele haben die Grünen. Themen und Rolle einer Volkspartei, das Profil, die Gründe für die schweren Verluste … einige der Stichworte, über die gesprochen werden und auf die es Antworten geben muss. In der Union muss sich einiges verändern.



27. September 2021:

Danke Melanie Bernstein


Melanie Bernstein hat seit dem Gewinn des Bundestagswahlkreises 2017 eine engagierte, erfolgreiche Arbeit geleistet. Dafür danken wir ihr herzlich wie auch für den Wahlkampf, den wir gemeinsam geführt haben. Es ist sehr schade, dass es mit der Wiederwahl am Sonntag nicht geklappt hat. Danke für die Arbeit und alles Gute!


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 |
CDU Deutschlands CDU Schleswig-Holstein CDUplus-Mitgliedernetz CDU-Landtagsfraktion
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU Giekau 2019