Sie sind hier: Startseite

Pressemitteilungen


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 |
5. Oktober 2017:

Senioren Union bietet weitere Termine für Fahr-Fitness-Checks


An zwei weiteren Terminen wird die Senioren Union wieder "Fahr-Fitness-Checks" anbieten. Dabei wird ein vom ADAC hierfür ausgebildeter Fahrlehrer die Teilnehmer eine Fahrt im eigenen Auto begleiten. Danach wird im persönlichen Gespräch die Fahrt erörtert. Beides zusammen dauert etwa eine Stunde. Seit vergangenem Jahr haben bereits über 50 Seniorinnen und Senioren an den Fahr-Fitness-Checks teilgenommen, einer von ihnen ist Peter Steffen aus Muxall (auf dem Foto mit seiner Teilnehmer-Urkunde). "Ältere Autofahrerinnen und Autofahrer sind in der Regel sicher im Straßenverkehr unterwegs – sie haben eine lebenslange Fahrerfahrung und zeichnen sich durch einen meist besonnenen Fahrstil und verantwortungsvollen Umgang mit dem Fahrzeug aus. Tatsächlich verursachen Menschen über 75 Jahren statistisch die geringste Zahl an schweren Unfällen mit Todesopfern im Vergleich der Altersgruppen. Wir möchten mit unserem freiwilligen Angebot dennoch einen Beitrag zu mehr Verkehrssicherheit leisten und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine kritische Reflexion des eigenen Fahrverhaltens ermöglichen", erklärt Helga Jessen, Kreisvorsitzende der Senioren Union im Kreis Plön.



21. September 2017:

Schulen: Mehr Zeit zum Lernen, mehr Investitionen


Die Wiedereinführung von G9 an den Gymnasien hat vor allem das Ziel, dass die Schüler mehr Zeit für Bildung haben. Dies machte der bildungspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Tobias Loose, bei der Einbringung des entsprechenden Gesetzentwurfes im Landtag deutlich. Ab 2019 wird die Einführung Realität. Damit haben die Eltern, Lehrer und Schüler Klarheit. Entscheidet sich die Schulkonferenz allerdings mit 3/4-Mehrheit für die Beibehaltung von G8, gilt dies. Bildungsministerin Karin Prien: Ein guter Tag für die künftigen Schülerinnen und Schüler an den Gymnasien. Der Wählerwille wird verantwortungsbewusst und mit größtmöglicher Sorgfalt umgesetzt.



19. September 2017:

Jubiläums-Gedenktafel vor dem Kreishaus in Vorbereitung


Ein Arbeitskreis / eine Expertengruppe mit je einem Mitglied aus allen im Kreistag vertretenen Fraktionen soll einen Vorschlag für die Gestaltung einer Gedenktafel / eines Steines vor dem Kreishaus anlässlich des 150jährigen Bestehens des Kreises Plön erarbeiten. Dies beschloss der Ausschuss für Schule, Kultur und Sport einstimmig. Die CDU-Kreistagsfraktion wird durch Tade Peetz vertreten. Die Initiative zu einer Gedenktafel / zu einem Stein war von der CDU-Kreistagsfraktion ausgegangen und vom Kreistag im Juli 2017 an den Fachausschuss überwiesen worden.



10. September 2017:

Ein schöner Abend auf der "Kogge"


Am Nachmittag regnete es, die Wolken waren düster. Aber ab 17 Uhr, pünktlich zum Beginn des CDU-Spätsommerfestes in Heikendorf auf der "Kogge", strahlte die Sonne und bescherte einen echt schönen Abend. Und alles bestens: Viele Gäste, nette Gespräche, eine sehr gute Bewirtung, Buttonmaschine und Popcorn für die jungen Gäste. CDU-Vorsitzende Kathrin Güldenzoph stieg bei der Begrüßung hoch aufs Oberdeck. Ihre Botschaft: "Ein Abend für Groß und Klein." Mit dabei: Werner Kalinka, Tade Peetz, Hans-Herbert Pohl, Hildegard Mersmann, Dr. Philipp Murmann, Dieter Arp und die CDU Laboe mit Günter Petrowski an der Spitze.



7. September 2017:

Lebhaft, offen, themenreich - der Stammtisch in Laboe


Ein langer Tisch, 15 Gäste - perfekt für einen Stammtisch, bei dem wirklich miteinander gesprochen wird. So in Laboe, wo unter der Leitung von Günter Petrowski beim 1. Probsteier Stammtisch unter Beteiligung von Werner Kalinka und Tade Peetz engagiert diskutiert wurde: Schwimmhalle (da ist Bewegung drin!), Tourismus, Sturmschäden, Treibsel, Polizeistation, Schulfragen, Radwege, Straßen und das Thema Bahn. Als neues CDU-Mitglied konnte Gemeindevertreter Jan Kruse begrüsst werden, der berichtete, warum er von der LWG zu uns gewechselt ist. Auch besonders gefreut haben wir uns über den Besuch von Kai Rönnau (Freya-Frahm-Haus, Flüchtlingshilfe). Ein wirklich interessanter, lebhafter und offener 3-stündiger Abend.



2. September 2017:

Diskussion bei ver.di zur Bundestagswahl


Einen informativen politischen Nachmittag gab es beim ver.di Bezirk Kiel-Plön im Kieler "Legienhof". In Arbeitsgruppen waren die Themen zur Bundestagswahl 2017 vorbereitet worden, zu denen sich die Vertreter der Parteien dann der Diskussion stellten. Dabei ging es in den Schwerpunkten in der rd. 2 1/2-stündigen Diskussion um Arbeitsbedingungen, Löhne, Rente, Daseinsvorsorge, Gesundheit, Pflege, Flüchtlingspolitik, Industriearbeitsplätze und um die Förderung des (jugendlichen) Ehrenamtes. Für die CDU nahm Werner Kalinka auf dem Podium teil.



1. September 2017:

Bürgersprechstunde mit Werner Kalinka


Am Montag, 4. September 2017 steht der Landtagsabgeordnete Werner Kalinka von 14 - 17 Uhr in der CDU-Kreisgeschäftsstelle in Plön, Lange Str. 12 / Stadtgraben zum Gespräch zur Verfügung. Er ist in dieser Zeit dort persönlich zu sprechen oder telefonisch unter 04522/7091 erreichbar.



1. September 2017:

In der Energiepolitik die Argumente austauschen!


Eine wirklich sehr gute Diskussion im "Irrgarten" in Probsteierhagen zur Energiewende und Windkraft. Sönke Stoltenberg und Thure Koll, Vorsitzende der CDU-Arbeitskreise Wirtschaft und ländliche Räume, konnten knapp 30 Gäste begrüßen. Viele beteiligten sich an dem Gedankenaustausch, bei dem die Sachgesichtspunkte, aber auch die unterschiedlichen Positionen offen angesprochen wurden. Fazit: Bei gutem Willen ist es möglich, "Leitplanken" zu setzen, an denen sich die meisten orientieren können. Tade Peetz: "Dies ist ein gutes Ergebnis." Zudem wurden in der Diskussion weitere Fragen angesprochen, wie der Zustand von Straßen und Radwegen. Werner Kalinka: "Die CDU wird sich auch um dieses Thema engagiert kümmern."


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 |
CDU Deutschlands CDU Schleswig-Holstein CDUplus-Mitgliedernetz CDU-Landtagsfraktion
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU Giekau 2019