Sie sind hier: Startseite

Pressemitteilungen


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 |
24. Juli 2015:

25 Jahre Abfallwirtschaft im Kreis Plön


Vor wenigen Wochen hat die Abfallwirtschaft des Kreises ihr Jubiläum mit einem eindrucksvollen "Tag der Offenen Tür" in Plön im Behler Weg gefeiert. In der jüngsten Sitzung des Kreistages stand das Abfallwirtschaftskonzept 2015 -2019 auf der Tagesordnung und wurde einstimmig verabschiedet. Ausschussvorsitzender Hans-Herbert Pohl (CDU) nannte die 83seitige Präsentation eine "gut lesbare und plausible Arbeit". Er würdigte die Entwicklung der Abfallwirtschaft in den vergangenen 25 Jahren und skizzierte wesentliche Punkte für die Zukunft. Der Bericht komme der gesetzlichen Forderung nach, Konzepte vorzulegen und Hinweise für die Entwicklung zu geben. Besonders hervorzuheben seien im Kreis die Gebührenfreundlichkeit, Nachhaltigkeit und Kontinuität der abfallwirtschaftlichen Maßnahmen und die guten Verwertungsformen. Gern übermitteln wir auf Wunsch den Bericht.



23. Juli 2015:

Griechenland-Krise, Fracking, TTIP – in Kalübbe wurde lebhaft diskutiert


Die Griechenlandkrise, die klare Haltung von Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble, das laufende Gesetzgebungsverfahren zu Fracking (die Region ist davon besonders betroffen), TTIP und das Thema Kita standen im Mittelpunkt des Diskussionsnachmittags mit MdB Dr. Philipp Murmann, zu dem die CDU-Ortsverbände Kalübbe und Dersau-Nehmten in das Dorfgemeinschaftshaus in Kalübbe eingeladen hatten. Eine lebhafte, rd. 2 ½ stündige Diskussion, bei der Informationen und Standpunkte engagiert ausgetauscht wurden.



20. Juli 2015:

JU Malente/Eutin/Süsel und Plön im guten Kontakt


Ein angenehmes Miteinander pflegen seit langem die JU-Kreisverbände Plön und Ostholstein. Dies wurde auch wieder auf der Jahreshauptversammlung der Jungen Union Malente/Eutin/Süsel deutlich, auf der Marcel Kriwet (Foto: vorne Mitte) als Ortsvorsitzender wiedergewählt wurde. Versammlungsleiter war André Jagusch (Foto: links), der wie der Ostholsteiner JU-Kreisvorsitzende und Kreistagskollege Carl-Alexander Struck (Foto: rechts) für eine nachbarschaftlich gute Zusammenarbeit zwischen Ostholstein und Plön eintritt. Auch die weiteren Vorstandsmitglieder Julian Kühne (stellv. Ortsvorsitzender), Robin Prieß (Schatzmeister) und Laura Wollschläger, Simon Kähler und Gerrit Proch (Beisitzer) wurden in ihren Ämtern bestätigt.



12. Juli 2015:

„Natürlich für Heikendorf“ – CDU wirbt für Stofftaschen statt Plastiktüten


Gleich an zwei Infoständen – bei Aldi/Edeka Neuheikendorf und am Schmiedeplatz - konnte die CDU Heikendorf am Sonnabendvormittag rund 250 Stofftaschen mit dem Aufdruck "Natürlich für Heikendorf" an Einheimische und Urlauber verteilen. "Wir als Ostseebad sind von Plastikverunreinigungen besonders betroffen und wollen mit dieser Aktion ein Zeichen für den Umweltschutz setzen. Wir bauen dabei auf Vernunft und Freiwilligkeit statt auf Zwang, was auf sehr positive Resonanz bei den Standbesuchern gestoßen ist", stellt der Heikendorfer CDU-Ortsvorsitzende Gerald Baden zufrieden fest. Unterstützt bei der Verteilung der Stoffbeutel haben Silvia Ihms, Kathrin Güldenzoph, Jochen Kewitz, Tade Peetz und Joachim Wiedemann. "Die hohe Nachfrage motiviert uns natürlich, auch bei anderen Gelegenheiten unsere Stofftaschen als nachhaltige Alternative zu Plastiktüten anzubieten", kündigte Baden mit Hinweis auf kommende Verteilaktionen an.



8. Juli 2015:

Schifffahrt und Grillabend in Plön - CDU feiert 70. Geburtstag


70 Jahre CDU Deutschlands - für die CDU im Kreis und die Ortsverbände Ascheberg und Plön Anlass, gemeinsam gesellige und politische Stunden zu verbringen. Selbst das schwüle Wetter konnte der Super-Stimmung der rund 120 Mitglieder und Freunde nichts anhaben, die von Thure Koll, Werner Kalinka und André Jagusch auf der "Holsteinischen Schweiz" begrüßt wurden. Zwei Stunden Schifffahrt über den Großen Plöner See, anschließend Leckeres vom Grill, schmackhafte Salate und kühle Getränke. An der Gitarre und mit Gesang Mechtilde Gräfin von Waldersee - zeitweilig unterstützt von ihrem Kreistagskollegen Bernhard Ziarkowski. Die schönen Stunden vergingen wie im Fluge. Ein herzliches Dankeschön an alle, die geholfen haben, den Tag so gut verlaufen zu lassen, insbesondere an Thure Koll, Mechtilde Gräfin von Waldersee, Gabriele Kalinka, Helma Tams, André Stümer und das Edeka-Ristow-Team und das Team Günter Wiegert. Fotos: Gerald Wick



7. Juli 2015:

Mittsommerfest der CDU Schönkirchen-Mönkeberg wieder ein toller Erfolg!


Zum 10. Mal veranstaltete die CDU Schönkirchen-Mönkeberg ihr Mittsommernachtsfest vor dem Dorfteich in Schönkirchen. Das Mittsommernachtsfest eröffneten die Landfrauen unter der Leitung von Rosi Bruhn mit einigen eindrucksvollen Tanzdarbietungen. Ob Grillwurst, Frikadellen, Matjes, Lachs-Käse- oder Schmalzbrot, man ließ es sich schmecken. Die angebotenen Cocktails fanden reißenden Absatz und der Wein und Bierstand ließ keine Kehle trocken nach Hause gehen.



3. Juli 2015:

Abend der Offenen Tür in der Kreisgeschäftsstelle


Nicht nur die Türen, sondern auch die Fenster waren angesichts nahezu tropischer Temperaturen beim "Abend der Offenen Tür" in der Kreisgeschäftsstelle offen. Angeregte Gespräche (unsere Mitglieder im Finanzausschuss konnten von der Sitzung kommend gleich über eine für die CDU-Kreistagsfraktion erfolgreich verlaufende Sitzung im Kreishaus berichten), prima Stimmung, kühle Getränke und Brezeln - der Abend klang erst nach 22 Uhr aus. Anbei einige Impressionen.



2. Juli 2015:

Von 2007 bis 2014 stieg der Strompreis um 43%


von links: Hinrich von Donner, Thomas Hansen, Frank Tietgen, André Jagusch, Malte Schildknecht, Benjamin Hingst "Energiewende in Deutschland - Chancen und Risiken" - ein sehr interessanter Diskussionsabend mit kompakten Informationen am Runden Tisch in der Kreisgeschäftsstelle. Um rd. 43%, so der stellv. CDU-Kreisvorsitzende Thomas Hansen eingangs, sei in Deutschland von 2007 bis 2014 der Strompreis durchschnittlich gestiegen. Wirtschaftlich, aber auch sozialpolitisch eine beachtliche Steigerung. Habe 2007 jeder Haushalt rd. 962 Euro für Strom ausgeben müssen, seien dies 2014 schon rd. 1422 Euro gewesen. Es sei kaum zu erwarten, dass das Klimaschutzziel der Reduzierung der Treibgase um 40% auf der Basis des Wertes von 1990 bis zum Jahr 2020 erreicht werde, obwohl es inzwischen bereits einen Anteil von gut 25% an erneuerbaren Energien beim Strom gebe. Ein Wert, der noch vor 20 Jahren von vielen sehr skeptisch gesehen worden sei.


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 |
CDU Deutschlands CDU Schleswig-Holstein CDUplus-Mitgliedernetz CDU-Landtagsfraktion
Friedrich Merz CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU Giekau 2023