CDU-Kreisvorstand überzeugend wiedergewählt

(23.08.2022) Der Plöner CDU-Kreisvorsitzende Werner Kalinka MdL ist auf dem Kreisparteitag in Schwentinental überzeugend wiedergewählt worden. Er erhielt in geheimer Wahl 106 Ja-Stimmen, 10 Nein und 4 Enthaltungen. Kalinka ist mit 24 Jahren Amtszeit der dienstälteste CDU-Kreisvorsitzende in Schleswig-Holstein. Er war es von 1978 - 1988, von 1999 - 2005 und ist es seit 2014, im nächsten Jahr werden es nach der gestrigen Wiederwahl also 25 Jahre.

Als stellvertretende Kreisvorsitzende wurden Thomas Hansen (103 Stimmen), Tade Peetz (103), Ulrike Michaelsen (102) und Stefan Leyk (88) bestätigt. Schatzmeister Simon Bussenius erhielt das Vertrauen einstimmig (120), desgleichen Mitgliederbeauftragte Ulrike Michaelsen. Stellvertretender Schatzmeister bleibt Holger Bajorat (112). Zu Beisitzern wurden erneut gewählt Claudia Petersen, Gina-Marie von Mandel, Christian Lüken, Helga Jessen, Petra Pluhar, Hans-Jürgen Gärtner, Till Unger, Hans-Helmut Lucht, Antje Lange und Günter Kord-to-Krax.



Kalinka hob in seinem Rechenschaftsbericht die aktive, inhaltlich orientierte und erfolgreiche Arbeit der CDU im Kreis Plön hervor. Bei der Landtagswahl habe man mehr als 40 % erreicht, auch bei der Kreistagswahl 2018 sei die CDU mit 20 von 23 gewonnenen Direktmandaten deutlich stärkste Kraft gewesen. Die CDU müsse als Volkspartei der Mitte alle Generationen vertreten und grundlegende Werte wie Freiheit, Frieden, Sicherheit, Arbeit, Natur und Umwelt hervorheben. Sie müsse bürgernah und kontinuierlich arbeiten.


Fraktionsvorsitzender Thomas Hansen nannte als Beispiele für die Ziele der Arbeit im Kreistag gut ausgestatte Schulen, eine dem Bedarf entsprechende KiTa-Versorgung, einen attraktiven ÖPNV und Radwege, auf denen man gut fahren könne. Leider hätten SPD und Bündnis 90 / Die Grünen bei bestimmten Themen „zu lange auf der Bremse gestanden“. Dies gelte zum Beispiel für den Einsatz von Wasserstoff-Bussen bei der VKP. Nach dem Bruch in der Grünen-Fraktion gebe es seit Anfang des Jahres aber für CDU, KLAR.GRÜN, FDP und UWG gute Möglichkeiten der Gestaltung im Kreistag.


Mit großer Mehrheit beschloss der Kreisparteitag eine Erhöhung der Beiträge um einen Euro pro Monat ab Januar 2023. Dies ist die erste Beitragserhöhung für die Kreispartei seit einer Reihe von Jahren. Die Kreispartei ist schuldenfrei, benötigt aber, wie Schatzmeister Simon Bussenius hervorhob, angesichts steigender Kosten eine solide Grundlage auch für die Zukunft.

CDU Deutschlands CDU Schleswig-Holstein CDUplus-Mitgliedernetz CDU-Landtagsfraktion
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU Giekau 2019